Java Reference
In-Depth Information
12
Servlets
Servlets sind in gewissem Sinn das Gegenstück zu Applets. Während Applets Java-Pro-
gramme sind, die in Web-Seiten eingebettet und damit vom Browser (also auf Client-Seite)
ausgeführt werden, stellen Servlets Programme dar, die auf der Seite eines Web-Servers
ausgeführt werden. Servlets reagieren auf eine Anforderung, die ein Browser in der Regel
aufgrund eines Anklickens eines Links oder des Ausfüllens und Absendens eines Formu-
lars an den Web-Server sendet, und generieren dynamisch als Antwort eine Web-Seite. Die
dynamisch generierte Web-Seite hängt dabei o von den Eingaben der Benutzerin, manch-
mal auch von der Adresse des Rechners, der die Anforderung gesendet hat, dem aktuellen
Datum und der Uhrzeit ab. Ein typisches Beispiel für den Einsatz von Servlets sind Online-
Shops. Hier könnte ein Benutzer durch einen Klick etwas bestellen. Das Servlet müsste im
positiven Fall die Bestellung für die Auslieferung vermerken und eine entsprechende Seite
generieren, die dem Benutzer anzeigt, dass die Bestellung erfolgreich durchgeführt wurde.
12 1 Verzeichnisstruktur eines Web-Servers
Die folgenden Ausführungen basieren auf dem Apache-Tomcat-Server in der Version 7. Der
Tomcat-Server benutzt die in Bild 12.1 skizzierte Verzeichnisstruktur im Dateisystem.
Das Verzeichnis bin enthält mehrere ausführbare Dateien. In Bild 12.1 sind die beiden
Kommando-Dateien startup.bat und shutdown.bat gezeigt, mit denen der Tomcat-Server für
ein Windows-Betriebssystem gestartet und wieder angehalten werden kann. Entsprechende
Dateien gibt es für die Unix- bzw. Linux-Welt mit den Namen startup.sh und shutdown.sh.
Das Verzeichnis conf enthält mehrere Konfi gurationsdateien, u. a. die Datei server.xml, in
der u. a. festgelegt wird, über welche Portnummer der Web-Server erreichbar ist (die Stan-
dardeinstellung ist der Port mit der Nummer 8080). Wir werden auf weitere Dateien, die
sich in diesem Verzeichnis befi nden können, später noch eingehen. Das Verzeichnis lib
enthält Bibliotheksdateien in Form von Jar-Dateien, darunter servlet-api.jar, in der sich die
nötigen Klassen und Schnittstellen zur Implementierung von Servlets befi nden. Im Verzeich-
nis logs befi nden sich mehrere Log-Dateien, die vom Tomcat-Server geschrieben werden.
Die Verzeichnisse temp und work sind Temporär- und Arbeitsverzeichnisse des Tomcat-
Servers. Das für Anwendungsentwickler interessanteste Verzeichnis ist webapps. Darin
 
Search WWH ::




Custom Search