Java Reference
In-Depth Information
public boolean liegtPunktImElement (int x, int y)
{
return dreieck.contains(x,y);
}
}
Die Klassen Dreieck und Viereck werden dann anschließend von einem grafischen
Editor genutzt. Eine einfache Editor-Implementierung könnte dann wie folgt aussehen:
// Datei: Editor.java
import java.awt.Color;
import java.awt.Graphics;
import java.awt.event.MouseAdapter;
import java.awt.event.MouseEvent;
import java.util.ArrayList;
import javax.swing.JFrame;
import javax.swing.JPanel;
public class Editor extends JPanel
{
static private Editor editor = null;
// Hoehe und Weite des Editors. Außerdem die Hoehe der
// Auswahlleiste.
final static int hoehe = 500, weite = 500;
final static int auswahlLeisteHoehe = 75;
// Liste fuer Auswahlelemente
final static ArrayList<GrafischesElement> auswahlElement =
new ArrayList<GrafischesElement>();
// Liste fuer die auf der Editorflaeche platzierten Elemente
ArrayList<GrafischesElement> gezeichneteElemente =
new ArrayList<GrafischesElement>();
// Referenz auf das naechste zu zeichnende Objekt
GrafischesElement naechstesElement = null;
static public void main(String[] args)
{
// Fenster anfordern
JFrame frame = new JFrame();
// Groesse setzen
frame.setSize(weite, hoehe);
. . .
}
. . .
}
Dieser Editor kann Drei- oder Vierecke erstellen und verschieben. Das folgende Bild
zeigt einen Screenshot des grafischen Editors :
Search WWH ::




Custom Search