Environmental Engineering Reference
In-Depth Information
Bei den Schubspannungen treten Störungen an der Einspannstelle und am Träger-
ende etwa gleichrangig und in geringerem Umfang auf. Die Schubspannungsvertei-
lung entspricht weitestgehend dem erwarteten Verlauf. An der Stelle I-I im Abstand
von 37,5 mm von der Einspannstelle wurden die Knotenwerte der Schubspannun-
gen ausgelesen und über der Trägerhöhe aufgetragen. Der ausgeglichene Kurven-
verlauf zeigt, dass eine ausreichende Elementdichte vorliegt.
Der maximale Schubspannungswert liegt am Knoten N178 vor. Der theoretische
Wert nach Gl. 6.2 von
τ smax = 7,5 N/mm 2 stimmt mit dem Wert des Modells im Dia-
gramm (
τ smax = 7,46 N/mm 2 ) gut überein und lässt sich bei höherer Elementedichte
noch mehr annähern.
F
A
B
S
S
d
F
u
F
"
N
2
S
(
K
E
n
E
-
D
d
T
i
m
b
=
1
S
E
=
2
k
2
ν
=
0
W
S
C
a
g
G
"
e
-
N
f
K
u
L
w
v
F
G
S
a
v
K
d
R
i
m
x
=
y
1 =-
1
x
=
y
=
1
2
2
E
d
K
2
m
f
a
V
V
A
(
e
w
2
E
m
2
K
g
L
s
ü
k
K
(
a
F
N
g
R
g
B
i
N
s
ü
k
K
(
x
F
-
1
g
A
s
l
C
G
V
d
K
B
V
i
m
a
K
N
U
=
-
0
u
E
v
i
N
2 :
σ
=
1
v
S
i
N
2 :
τ
=
7
s
x
,
y
,
z
K
i
g
k
K
U
,
U
,
U
,
R
,
R
,
R
V
u
V
K
K
(
i
C
L
L
(
i
C
N
N
(
i
F
E
E
(
i
F
F
F
E
A
Fortsetzung nächste Seite
 
Search WWH ::




Custom Search