Database Reference
In-Depth Information
Verwendung von unterschiedlichen Standardwerten und Formaten wie z. B. bei Telefon-
nummern, Datumswerten
Verwendung von unterschiedlichen Integritätsbedingungen wie z. B. Schlüsselfelder,
Wertelisten
2.3.3.4 Semantische Heterogenität
Semantische Heterogenität bezieht sich vor allem auf die unterschiedlichen Bedeutungen
und Kontexte , in denen die Daten der jeweiligen Quellsysteme verwendet werden, z. B. Be-
nennungen, Kodes, Bemaßungen und Skalen, Bedeutung von NULL-Werten (unbekannt,
nicht erfasst, nicht vorhanden). Die sich daraus ergebenden Konlikte zu erkennen und zu
beseitigen, ist ebenfalls sehr aufwendig und nicht allein mit der Analyse der Datenbank zu
lösen. Zur richtigen Interpretation der Daten können und müssen weitere Informationen
herangezogen werden, wie Dokumentationen, Interviews mit den Fachanwendern oder
die Analyse der Metatdaten.
Folgende Beispiele repräsentieren einige der typischen semantischen Unterschiede , die
entstehen, wenn Datenbestände unabhängig voneinander entworfen und geplegt werden:
Verwendung von unterschiedlichen Benennungen für gleiche Sachverhalte (Synonyme,
Abkürzungen, Akronyme) wie z. B. IT oder EDV oder IuK
Verwendung von gleichen Benennungen für unterschiedliche Sachverhalte (Homony-
me) wie z. B. „Fälligkeit“ bei Rechnungen oder Gewinnausschüttungen
Verwendung von unterschiedlichen Kodes
für gleiche Werte wie z. B. Werte für Ge-
schlecht: m - w oder m - f
Verwendung von unterschiedlichen Skalen Klassiizierungen wie z. B. bei der Einteilung
der Altersgruppe in die Altersgruppe ab 6 Jahre, ab 14 Jahre, ab 18 Jahre oder die Eintei-
lung in die Altersgruppe unter 20 Jahre, 20-30 Jahre, 30-40 Jahre, über 40 Jahre
Verwendung von unterschiedlichen Bemaßungen und Skalen für die Messung gleicher
Größen wie z. B. Angabe der Geschwindigkeit in km/h oder mph
Diese einfachen Beispiele zeigen bereits einige der Schwierigkeiten, denen man sich im
Integrationsprozess stellen muss. Im Abschnitt 2.6 folgt eine vertiefende Betrachtung.
Kontrollfragen/Aufgaben: Sehen Sie sich die beiden ER-Modelle in Abbildung 2.9 an.
In beiden Fällen werden Bücher mit ihren Verlagen und Autoren abgebildet, dennoch
gibt es Unterschiede.
1. Finden Sie drei Beispiele für strukturelle Heterogenität!
2. Finden Sie drei Beispiele für semantische Heterogenität!
 
Search WWH ::




Custom Search