Database Reference
In-Depth Information
Die vollständig konigurierte tMap -Komponente Mapping1 ist in Abbildung 8.7 abgebildet.
BILD 8.7 Talend-Job Kunden-Mapping1
Das Mapping2 (vgl. Abbildung 8.6) behandelt die Quelldaten von GresNutzfahrzeuge. Die
eingerichtete Komponente ist in Abbildung 8.8 abgebildet. Im Unterschied zu den Quellda-
ten von AutoMysel liegen die Adressinformationen in GresNutzfahrzeuge in der benötigten
Form vor und können direkt übernommen werden. Mit den Werten für die Zielattribute Te-
lefon_fest sowie Telefon_mobil kann vorgegangen werden wie in Mapping1 .
Bei GresNutzfahrzeuge wird für nicht bekannte oder angegebene Emailadressen ein
Defaultwert ( „@“ ) vergeben. Diesen Default-Wert zu übernehmen würde zu einem Feh-
ler im Ziel führen, da, wie oben erläutert, ein Unique -Constraint auf dem Zielattribut
Mailadresse liegt. Daher werden zunächst die Datensätze mit einem „@“ im Quellattri-
but IN_G_Firmen.Mail herausgeiltert und der Default-Wert wird durch einen Null-Wert
ersetzt.
Hierfür wird der in Listing 8.7 gezeigte Code verwendet. Dieser ist in den Expression-Editor
für das Zielattribut Mailadresse einzutragen.
LISTING 8.7 if-else Bedingung - Kurznotation für GresNutzfahrzeuge-Mail
1 IN_G_Firmen.Mail.equals("@")?
2 null :
3 IN_G_Firmen.Mail
Search WWH ::




Custom Search